ÜbersichtBeschwerdenUrsachenTherapieForschungSelbsthilfeDiskussionFragebogenLinksHome

Das «Restless Legs Syndrom» (RLS) ist eine häufige chronisch neurologische Erkrankung, charakterisiert durch schwer zu beschreibende unangenehme Sensationen in den Beinen und seltener in den Armen. Die Beschwerden machen sich vorwiegend gegen Abend, beim ruhigen Sitzen oder im Bett liegend bemerkbar und zwingen den Patienten wieder aufzustehen und herumzugehen, in schweren Fällen fast die ganze Nacht!

öffentliche RLS-Vorträge

Frauenfeld: 20.September 2016 durch Dr. Philip Siebel, Neurologie FMH 

Yverdon: 22. September durch Dr. Jean-Yves Sovilla, Neurologie FMH

genauer Ort und Zeitpunkt folgt

Aktualitäten
Studie zum Autonomen Nervensystem bei RLS (AUTOREST)

Forschung
neue Forschungsresultate aus der Literatur, kommentiert durch Prof. J. Mathis